Mitarbeiter des Monats


Mitarbeiter des Monats

Habibi & Hawara Blogger Zakarya Ibrahim, Journalist aus Syrien, stellt unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Monats vor. Dieses mal traf er seinen Freund und unseren erfahrenen, fabelhaften Koch Hamouda (Hamoudi).

Er ist 29 Jahre alt und lebt seit 2015 in Wien und hat bereits in Syrien Kochen gelernt, nachdem er aus seiner Heimatstadt Deir al-Zour in die Stadt Raqqa geflohen ist. Dort kochte er täglich für mehr als 250 Flüchtlingsfamilien.

Hamoudi arbeitet seit der Eröffnung von Habibi & Hawara in unserem Küche. Er ist eine sehr aktive Person und nie um einen Schmäh verlegen. Alle Kolleginnen und Kollegen vertrauen ihm, weil er immer ein offenes Ohr hat und zudem sehr hilfsbereit ist. Hamoudi betrachtet das Restaurant als sein zweites Zuhause und seine Kolleginnen und Kollegen als Familie. Bei uns hat er auch die österreichische Küche kennengelernt. An der österreichischen Küche liebt er vor allem die Nachspeisen. Strudel und Obstkuchen haben es ihm angetan!

Mitarbeiter des Monats

Hamoudi empfhielt beim nächsten Besuch im Habibi & Hawara unbedingt den Okra-Melanzani-Eintopf mit Reis zu probieren, einer unserer Klassiker und außerdem noch dazu vegetarisch.

Im Habibi & Hawara hat Hamoudi auch schon große Persönlichkeiten bekocht. Neben Ban-Ki-Moon auch den österreichischen Bundespräsidenten Alexander van der Bellen. Erstaunlich fand er, dass der österreichische Präsident ohne Begleitungschutz und Polizei ins Restaurant gekommen ist. So etwas wäre in Syrien nie möglich gewesen.

Im Habibi schätzt er vor allem das freundliche Miteinander aber auch die Möglichkeit, den hier lebenden Menschen einen Teil seiner Kultur vor stellen zu können. Das schmeckt allen gut!

Mitarbeiter des Monats

Wenn Hamoudi nicht im Habibi in den Töpfen rührt, dann ist er am liebsten an der Alten Donau und fischt. Frische Fische werden dann meistens auch gleich am Grill frisch zubereitet. Ein Koch durch und durch.